Holz & Fasern

Verwendung von Holz und Fasern der Kokospalme

Schon seit jeher wird das Holz der Palmenstämme als Bauholz für Hütten eingesetzt. Inzwischen findet es, durch den Einsatz von modernen Fräsen, auch Einsatz im Schiffbau, bei der Herstellung von Möbelstücken wie Stühlen und Liegen und es werden zunehmend Haushaltsgegenstände wie beispielsweise Vasen und Schalen daraus gefertigt. Palmenholz ist sehr faserig und eignet sich daher nicht sonderlich zur Handbearbeitung, dennoch ist das Holz beliebt für die Anfertigung von Ethno-Schmuck und Wohn-Accessoires.

Aus der äußeren Hülle der unreifen Kokosnuss, dem sogenannten Mesocarp, werden Kokosfasern gewonnen, die später zu Geweben verarbeitet werden. Die Fasern reifer Früchte sind aufgrund des hohen Holzanteils nicht dafür geeignet, versponnen zu werden. In den meisten Fällen werden die aus Kokosfasern hergestellten Naturgewebe zu Fußmatten, Teppichen und festen Seilen für die Fischerei verarbeitet.
Aber auch die Fasern reifer Früchte finden Verwendung. Aus ihnen werden Füllungen für Matratzen, Polster und Autositze hergestellt und sie dienen der Wärmedämmung und Schallisolierung von Gebäuden. In vielen Baumärkten erhält man Kokosfasern als torffreies, besonders wasserspeicherndes Pflanzsubstrat. Außerdem stellen zu kleinen Blöcken gepresste Kokosfasern ein sehr gutes Brennmaterial mit hohem Brennwert dar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>